Werkzeuge

Werkzeuge

Werbung

Black Friday Leaderboard
(1 - 24 von 10743)

Die richtigen Werkzeuge f√ľr jede Lebenslage

Was muss das f√ľr ein Moment gewesen sein… die ersten pr√§historischen Menschen ‚Äúbauen‚ÄĚ und nutzen ihr erstes Werkzeug. Vermutlich war es der Faustkeil, ein einfacher Stein, der durch simple Bearbeitung so beschlagen wurde, dass er scharfe Kanten erhielt und somit f√ľr vielerlei Dinge genutzt werden konnte. Nun, diese Momente liegen mittlerweile 2.4 Millionen Jahre zur√ľck. Und ja, seitdem hat sich so einiges in der Optimierung von Werkzeugen getan. Doch was genau definiert eigentlich ein Werkzeug? Laut Wikipedia ist es ‚Äúein nicht zum K√∂rper eines lebenden oder k√ľnstlichen Organismus geh√∂rendes Objekt, womit die Funktionen des K√∂rpers erweitert werden k√∂nnen, um auf diese Weise ein unmittelbares Ziel zu erreichen.‚ÄĚ

Auch wenn dies eine m√∂glichst umfassende Definition eines Werkzeugs ist, beschreibt es dennoch auch deren Vielf√§ltigkeit. Es gibt diese ‚ÄúObjekte‚ÄĚ mittlerweile sowohl f√ľr den Privatgebrauch, den Halb-Profibereich, sowie nat√ľrlich auch im Profibereich. So ist aus dem Faustkeil von einst eine Auff√§cherung in viele verschiedene Kategorien geworden. Eine Auswahl gef√§llig? Allein schon bei nichtelektrischen Werkzeugen gibt es zum Beispiel:

  • Gewindebohrer, Ausdrehwerkzeuge, Mutternsprenger
  • Fettpressen, Spr√ľhger√§te
  • Feilen, Raspeln, Schaber, Hobel
  • Stanzen, Locher, Messer, Scheren
  • Schleifsteine, Schleifkl√∂tze
  • B√ľrsten, Pinsel, Roller
  • Steckschl√ľssel, Schraibenzieher
  • Ringschl√ľssel, Gabelschl√ľssel
  • Hammer, √Ąxte, Beile, F√§ustel, Stemmeisen, Schlegel
  • Zangen, Spanner, Schraubst√∂cke

...und noch viele, viele weitere Werkzeug-Hauptkategorien. Egal, was du vorhast, ob du ein Loch bohren oder auff√ľllen, W√§nde einreissen oder aufbauen, Bretter l√§nger oder k√ľrzer machen willst - mit dem richtigen Werkzeug gelingt dir einfach alles.

Hochspezialisiert f√ľr gr√∂sstm√∂gliche Effizienz

Und das ist eine Eigenart von uns Menschen und nur von uns. Wir sind in der Lage, Probleme oder Aufgaben zu analysieren und genau die richtigen Werkzeuge zu finden, um dieses Problem zu l√∂sen. Auch manche Tierarten k√∂nnen das bis zu einem gewissen Grad, aber eben nicht in der Komplexit√§t und Tiefe, wie es uns Menschen vorbehalten ist. Wohlgemerkt, hier in dem Kontext sprechen wir von Werkzeugen im Bereich der Technik. Dar√ľber hinaus gibt es noch unz√§hlige weitere Arten von Werkzeugen, wie z.B. in der Wissenschaft, im Arbeitsumfeld, in der Informationstechnologie uvm. Grunds√§tzlich ist hierbei ein Werkzeug stets ein Hilfsmittel, wie beispielsweise eine bestimmte Software. Alles mit einem bestimmten Zweck und stets mit dem Bestreben, gr√∂sstm√∂gliche Effizienz zu erzielen.

Zudem sind durch st√§ndige Verbesserungen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse oder auch Material-Verbesserungen auch Werkzeuge einem st√§ndigen Optimierungsprozess unterworfen. Bis auf wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel H√§mmer oder Schraubendreher, die bereits perfekt, bzw. optimiert auf ihren Zweck sind, gibt es mal mehr, mal weniger grosse Innovationen. Speziell bei komplexeren und auch elektrisch betriebenen Werkzeugen gibt es aber fast immer auch Weiterentwicklungen. Wie w√§re es mit einer Handsetzzange zu Blindnieten und Blindnietmuttern? Oder doch lieber ein Pfeifenkopfschl√ľssel?

Wand mit Werkzeugen
Werkzeugwand

Nicht nur f√ľr Sammler - hol dir ein Werkzeugset oder Werkzeugkoffer

Wenn schon, denn schon. Oder anders gesagt, ein Kreuzschlitzschraubenzieher kommt selten allein. Viele Werkzeuge gibt es in unterschiedlichen Ausf√ľhrungen und Gr√∂ssen. Das liegt einfach an den unterschiedlichen Anforderungen. Kleine N√§gel -> kleiner Hammer, grosse N√§gel -> grosser Hammer. Kleine Schrauben -> kleiner Schraubendreher. Diese Logik macht es ab einem gewissen Punkt erforderlich, dass Werkzeuge gleicher Art aber in unterschiedlicher Gr√∂sse oder Ausf√ľhrung im Set erh√§ltlich sind. So hat man stets f√ľr jedes Szenario das passende St√ľck zur Hand, das macht den Arbeitseinsatz ideal. Wer es jedoch noch eine Spur professioneller und organisierter mag, der greift gleich zum Werkzeugkoffer. Dieser bietet, wie der Name schon sagt, Platz f√ľr verschiedenste Werkzeuge. Somit hat man die wichtigsten Vertreter stets an einem Ort und jederzeit griffbereit. Die beste L√∂sung, f√ľr alle, die zumindest ab und an mal einen Nagel in die Wand schlagen, eine Schraube am Kleiderschrank befestigen oder mit Klebeband etwas abdichten wollen. Auch hier gibt es f√ľr unterschiedliche Zwecke und Bed√ľrfnisse unterschiedlich grosse und komplexe Werkzeugkoffer. Am Besten st√∂berst du dich einfach mal durch die riesige Palette hier auf moebelscout.ch