Tiervertreibung

Tiervertreibung

Werbung

made aktion
(1 - 24 von 543)

Aus Liebe zum Tier: Tiervertreibung

Was auf den ersten Blick vielleicht etwas absurd klingt, macht bei n√§herer Betrachtung durchaus Sinn. Die Rede ist von der sogenannten Tiervertreibung, bzw. Tiervertreibungs-Produkten. In unserer heutigen Gesellschaft mit all dem √úberfluss, nicht zuletzt an Essensresten aber auch warmen Unterschlupfm√∂glichkeiten ist es nicht verwunderlich, wenn auch Tiere an diesen M√∂glichkeite teilhaben wollen. Ein weiterer Grund ist, dass einst √ľber weite Fl√§chen wildlebende Tiere mittlerweile in ihrem nat√ľrlichen Wohnraum immer weiter zur√ľckgedr√§ngt werden. All diese Umst√§nde f√ľhren somit regelm√§ssig dazu, dass Tiere aus Neugier oder reinem √úberlebensinstinkt in den menschlichen Lebensraum eindringen. Dass dies nicht unbedingt immer im Interesse des Menschen ist, liegt auch auf der Hand.

Doch wie geht man damit um?
Soll dies Grund genug sein, um einem Tier das Leben zu nehmen? Zum Gl√ľck nicht mehr! Was fr√ľher aus reiner Not und aufgrund fehlender Alternativen oft nicht anders m√∂glich war, ist dank moderner Technologie Vergangenheit. Und dies l√§sst sich nicht nur auf Wildtiere eingrenzen, sondern gilt f√ľr nahezu alle Arten von Tieren, ob Hunde, Katzen, V√∂gel oder weitere Arten. So manch einer kennt vielleicht noch das Luftgewehr aus Grossvaters Zeiten und hat damit auch auf Tiere gezielt und das oft nicht nur aus reinem √úberlebenstrieb. Wenn es heute darum geht, ungebetene tierische G√§ste fernzuhalten, geht es wesentlich schmerzfreier und sozusagen ‚Äúmenschlicher zu.

Das richtige Mittel f√ľr den jeweiligen Zweck

Nat√ľrlich gilt es auch hier genau zu unterscheiden nach jeweiligem Zweck, Einsatz aber auch dem Tier selbst. Die Gr√ľnde daf√ľr k√∂nnen sehr vielf√§ltig sein. Manch einer ist allergisch gegen streunende Katzen oder hat eigene Haustiere, die gef√§hrdet sein k√∂nnten. Ein Teich mit Fischen und herumstreunende Katzen oder Wildtiere wie Otter oder F√ľchse? Keine gute Idee. V√∂gel, welche Fr√ľchte vom Obstbaum wegfressen oder die junge Aussaat zunichte machen? Kein sch√∂ner Gedanke. Maulw√ľrfe, die den wundersch√∂nen Rasen im Garten zerst√∂ren? Wer m√∂chte das?

Die gute Nachricht ist: Es geht mittlerweile tierfreundlich zu. Ganz nach dem Motto wie bei einem ungebetenen Gast auf einer Party, wo man h√∂flich aber bestimmt die T√ľr zeigt, wird heute dank modernen Helferlein dem unerw√ľnschten tierischen Gast gesagt: Sorry, aber geschlossene Gesellschaft. Dies funktioniert dank cleverer akustischer und/oder visueller Abschreckung. Ultraschall lautet hier die Devise. H√§ufig h√∂ren Tiere in Frequenzbereichen, die f√ľr uns Menschen nicht h√∂rbar sind. Das hat den grossen Vorteil, dass die ausgesandten T√∂ne und Signale f√ľr uns √ľberhaupt nicht wahrnehmbar sind, dem Tier aber auf unangenehme Weise signalisieren - hier ist zu viel L√§rm f√ľr dich. Somit nimmt bei dieser Art der Tiervertreibung das Tier keinen Schaden. Neben dem Ultraschall gibt es auch weitere Warnt√∂ne und auch visuelle Blocker, wie zum Beispiel LED-Blitzlichter, welche dem Tier einen gewissen Schrecken einjagen und signalisieren: Zieh weiter, Kleiner.

Ein Fuchs im Schnee

Was es bei Tiervertreibung zu beachten gilt

Beim Kauf von Tiervertreibungs-Artikeln solltest du darauf achten, m√∂glichst gepr√ľfte und zertifizierte Produkte zu kaufen. Damit ist sichergestellt, dass die verwendete Technik auch einwandfrei funktioniert. Nichts ist schlimmer, als wenn das Produkt nicht funktioniert oder gar schadhaft ist. Doch neben all den modernen technischen Hilfsmitteln gibt es auch noch zahlreiche Produkte f√ľr Sch√§dlinge, bzw. Sch√§dlingsinsekten. All jene, die nicht nur aus versehentlich mal vorbeischauen, sondern leider gezielt Schaden verursachen durch Frass an Obst, Gem√ľse und Gr√ľnpflanzen, Beet- und Balkonpflanzen oder gar durch l√§stige und schmerzhafte Stiche wie von M√ľcken oder Wespen. Hier gibt es neben der reinen Vertreibung wie zum Beispiel durch Sprays auch gezielte Terminierungs-M√∂glichkeiten. Nebst dem Klassiker wie die Fliegenfalle oder auch dem Fliegengitter, welches l√§stige kleine Flieger auf Abstand h√§lt gibt es auch UV-Lampen, welche Insekten anlocken und dann durch elektrische Impulse eliminieren.

Ameisengranulat, Schneckenk√∂rner, Raupenleim, Ungezieferfalle, Fruchtfliegenspray‚Ķ die Liste liesse sich noch beliebig fortsetzen mit genau dem richtigen Tiervertreibungs-Mittel f√ľr jene Art von Sch√§dling. Doch am Besten schaust du einfach selbst durch das riesige Angebot hier auf moebelscout und findest dein passendes Mittel.