Ecksofas

Ecksofas

powered by

Made Leaderboard
(1 - 30 von 57)

Optimale Raumstruktur durch Ecksofas

Auch wenn man es eigentlich gar nicht vermutet, so sind Ecksofas jedoch wahre Raumwunder. Zum einen ermöglichen sie verhältnismässig viel Sitzfläche durch ihre zweischenklige Bauweise. Zum anderen können sie ideal im Wohnzimmer / Raum platziert werden. Wie der Name schon sagt, stehen diese Art von Sofas meist in der Raumecke, mit dem Sofarücken zur Wand. Die Eckcouch schliesst direkt mit der Wand ab und der Raum kann nach Belieben gestaltet werden. Zudem sind Ecksofas auch in der Länge ihrer Schenkel flexibel. Ganz nach Bedarf und auch den räumlichen Gegebenheiten können zu jeder Seite

ausgeprägt sein. Auch gibt es Modelle, die mit einem L-Stück fast schon ein Couch-Quadrat bilden. Diese haben dann ein besonders voluminöses Endstück, welches weitere Sitzfläche oder gar Liegefläche bietet. 

Das Sofa in der Ecke oder in den Raum stellen?

Ebenso sind manche Eckcouches mit einem zusätzlichen Hocker in gleicher Machart wie die Couch erhältlich. Dies bietet zusätzliche Flexibilität beim spontanen Mehrbedarf an Sitzfläche. Auch die Entscheidung, ob das Sofa im Raum stehen kann und soll oder in die Ecke hängt massgeblich von einem Faktor ab: Der Rückwand. Ist diese im Couchstil verarbeitet und somit die Couch ein geschlossenes System, kann sie ohne weiteres als Blickfang beliebig im Zimmer platziert werden. Dies ist insbesondere bei grossen Räumlichkeiten eine sehr interessante Option.

Ecksofas Beispielbild
Ecksofas müssen nicht zwangsweise in der Ecke stehen
 

Die Wahl der richtigen Farbe und des Materials

Von mindestens ebenso grosser Bedeutung ist natürlich die Wahl des passenden Stoffes und der Farbe. Viele verschiedene Optionen stehen hier zur Auswahl und noch viel mehr Kombinationsmöglichkeiten. Zunächst das Material. Grundsätzlich können Sie wählen zwischen

  • Ledersofas
  • Kunstledersofas
  • Polstersofas
  • Futonsofas
  • Couch mit Samtbezug
Es gibt zudem noch weitere Materialarten, doch dies sind die gängigsten. Zumal es bei den Polstersofas noch Unterschiede in der genauen Beschaffenheit gibt. Hier sollten Sie nach Ihrem persönlichen Geschmack entscheiden. Auch der Sitzkomfort ist von Bedeutung. Ein kühles, glattes Leder fühlt sich grundsätzlich anders an als ein tendenziell eher warmes und kuschligeres Samtsofa. Auch in Bezug auf die Pflege hat dies gewisse Auswirkungen. Flecken lassen sich von einer Ledercouch grundsätzlich leichter entfernen als bei den gepolsterten Variationen.