Der Einfluss von COVID-19 auf den Online-Möbelkauf

3. August 2020 -

 
von

Wir haben die Kollegen von cylindo.com einmal gefragt, wie denn das Coronavirus das Kaufverhalten der Nutzer beeinflusst. Speziell natürlich im Bereich Möbel wollten wir es hier genauer wissen und haben interessante Antworten erhalten. Doch schaut am Besten mal selbst…

Infografik - Impact Covid-19 auf den Möbelmarkt
Infografik - Impact Covid-19 auf den Möbelmarkt

32% der Befragten sagen, sie werden noch mehr online kaufen als vorher. (Internet Retailer)
Der E-Commerce Umsatz wird in Europa im Jahre 2024 auf bis zu 148.9 Mrd. $ wachsen. (Statista)
Die Anzahl von Webseiten und -shops, welche Möbel und Home-Dekoartikel verkaufen, stieg von 1.56 Milliarden Besuchern im Januar auf 1.7 Milliarden Besucher im März. (Statista)
72% der Suchanfragen im Möbelsegment kommt mittlerweile von Mobilgeräten (Januar-März 2020) (Google Shopping Insights)
69% der Möbel-Einzelhändler wollen sich mehr auf e-Commerce fokussieren.

Stylischer Mundschutz
Stylischer Mundschutz

Der Online-Umsatz für Möbel-Einzelhändler steigt und steigt…

Umsatz im Mobile Segment

Der Umsatz im europäischen Möbelmarkt beträgt 2020 $361 Mrd. Es wird eine jährliche Wachstumsrate von 4.3% erwartet. (Statista)

Der europäische Markt für Möbel und Einrichtungsgegenstände wird im Zeitraum 2019-2023 voraussichtlich um $5.86 Mrd USD wachsen und im Prognosezeitraum eine jährliche Wachstumsrate von fast 6% erreichen.

Eine neue Ära im E-Commerce beginnt

  • Kunden erwarten neue, genussvolle und hochgradig gebrauchstaugliche User Experience.
  • Klassische Geschäfte und Ausstellungsräume werden kleiner und seltener.
  • Eine bequeme und schnelle Lieferbarkeit wird essentiell
  • “Kauf es online, hol es im Geschäft ab” wächst immer mehr und erfreut sich immer grösserer Beliebtheit.
Bild eines Künstlers

Tech Trends, welche künftig entscheidende Rollen spielen werden

  • 3D Produktvisualisierung
  • AR (Augmented Reality)
  • AI basierte personalisierte Shopping Erlebnisse
  • Hyper-Targeting-Kunden