Category Icon

3D Drucker

Products

Loading Products...

3D-Druck - Die neue Ära

Die Ära des 2-dimensionalen Drucks ebbt langsam ab (zugegeben seeeehr langsam, aber doch abebbend) und macht mehr und mehr dem 3D-Druck Platz. Ja, diese kleinen technischen Wunderwerke ermöglichen es uns mittlerweile, Modelle zu erstellen, echte Organe auszudrucken und Prototypen fĂŒr jedes Genre und jedweder Couleur zu erstellen. Von Möbeln bis hin zu WachsabgĂŒssen, Scherzartikeln und sogar zu Schuhen und HĂ€usern werden diese neuartigen Drucker fĂŒr die Herstellung aller möglichen Dinge verwendet. 3D-Drucker sind lĂ€ngst der Prototyp-Phase entwachsen und haben einen enormen praktischen Nutzen. FĂŒr ein paar gepflegte Vorab-Information wollen wir dich hier nun einmal es bitzli aufschlauen.

Wie funktioniert der 3D-Druck?

Erfunden von Charles "Chuck" Hill (Ja, Chuck reimt sich ein bisschen auf Druck) von 3D Systems, sind die Anwendungsmöglichkeiten des 3D-Drucks mittlerweile nahezu grenzenlos geworden. Mit dieser Technologie kannst du im Grunde genommen etwas von Grund auf "herstellen". Das Objekt, welches du herstellen möchtest, wird Schicht fĂŒr Schicht "gedruckt", um ein dreidimensionales Objekt zu schaffen. Im Vergleich zu typischen 2D-Druckern ist diese Weltraum-Technologie also etwas vollkommen Neuartiges.

Vorteile des 3D-Drucks

3D-Drucker haben zu einer enormen Steigerung der Benutzerfreundlichkeit in praktisch sehr vielen Bereichen des tĂ€glichen Lebens gefĂŒhrt. Es handelt sich um eine transformative Technologie, die eine weitere Stufe auf dem Weg zu mehr Innovation und KreativitĂ€t darstellt. In der Tat hat sie viele praktische Vorteile, wie z. B. die Herstellung einfacher Produkt-Prototypen im Einzelhandel, in der Designbranche und vielen weiteren Industrie- und Wissenschaftszweigen. Architekten verwenden sie zur Herstellung von GebĂ€udemodellen, um die strukturelle und formale Machbarkeit zu prĂŒfen. Die Automobil- und Luftfahrtindustrie nutzt diese Technologie zur Herstellung von Bauteilen, und sogar ArchĂ€ologen setzen sie ein, um zerbrechliche Objekte zu rekonstruieren.

3D-Drucker Online-Kaufberatung

Der Kauf eines 3D-Druckers ist schon eine Investition. Deshalb solltest du möglichst Klarheit darĂŒber haben, was er können muss, welche Eigenschaften dein neuer 3D-Drucker hat und vieles mehr. Hier haben wir fĂŒr dich einen kleinen Leitfaden, der dir bei deiner Kaufentscheidung helfen soll:
Was willst du denn so alles drucken? Bevor du deinen 3D-Drucker online bestellst, solltest du möglichst genau wissen, was genau du drucken möchtest. Sind es zum Beispiel eher kleine Dinge des Alltags, wie Haushaltszubehör, KĂŒchenhelfer, Spielzeug fĂŒr die Kleinen? So weisst du schonmal, ob du einen Tischdrucker fĂŒr zuhause oder doch eher einen Drucker im Industrieformat benötigst.

  • Mit welcher Methode soll dein 3D-Drucker drucken?: Es gibt aktuell 3 Arten von 3D-Druckern auf dem Markt, und du solltest dich vor dem Kauf ĂŒber jede einzelne informieren. Der erste Typus verwendet heisse Materialien und Kunststoffe, der zweite verwendet flĂŒssige Harze und digitale Lichtverarbeitungsmethoden. Dann gibt es noch die zeitlose Stereolithografie, bei der Pulver anstelle von Harzen verwendet werden. Wichtig ist, dass du diese Methoden zumindest schonmal gehört hast, auf einschlĂ€gigen Fachseiten solltest du dich darĂŒber hinaus noch eingehend informieren.
  • Technische UnterstĂŒtzung: Vielleicht solltest du beim Kauf deines 3D-Druckers auch erwĂ€gen, wie gut der Kundensupport ist. Die ÜberprĂŒfung und der Vergleich von Nutzerbewertungen ist hierfĂŒr eine gute Möglichkeit.
  • Der Preis: 3D-Drucker gibt es in verschiedenen Preisklassen, daher solltest du dich fĂŒr einen Drucker entscheiden, der zu deinen BedĂŒrfnissen passt. Die gĂŒnstigen GerĂ€te liegen zwischen CHF 100 und CHF 500, wĂ€hrend teure GerĂ€te auch gern mal einige Tausend Franken kosten können.


Braucht man Software fĂŒr den 3D-Druck?

Ja, man braucht tatsĂ€chlich Software fĂŒr den 3D-Druck. Irgendwie muss ja dein neuer Drucker wissen, was er druckt. Und diese Informationen bekommt er Ă€hnlich wie beim klassischen Laserdrucker oder dem noch Ă€lteren Tintenpisser von einem entsprechendem Programm auf einem Computer. Die meisten Drucker akzeptieren zwar das STL-Format, aber viele arbeiten auch mit der AutoCAD-Software. Sie werden in der Regel mit einem Softwarepaket geliefert und sind einfach zu bedienen. 


Stöbere in weiteren Top-Kategorien:


Beliebte Suchbegriffe:


Sicheres Bezahlen bei unseren Partnershops

WÀhle aus einer Vielzahl an Bezahlmöglichkeiten.

  • logo visa
  • logo master card
  • logo visa
  • logo visa

Sicheres Shoppen mit SSL VerschlĂŒsselung

Unsere Seiten sind SSL verschlĂŒsselt zu Schutz Deiner PrivatsphĂ€re.

ssl secure payment

Sicher sein dank Kundenbewertung

Gute Bewertungen fĂŒr gutes Vertrauen.


Instagram Logo
#moebelscout fĂŒr Instagram

Setz einfach den Hashtag #moebelscout unter deinen Post und schon bist du hier mit deinem Post sichtbar.